Стартрек: Бесконечность смотреть онлайн

«

»

subnetTALK: Sebastian Hackenschmidt : Sa, 01.09.2018

ÜBER DAS MATERIAL (Vortragssprache DE)

bit.ly/amaterialmatter

TALK

Seit spätestens den 1960er Jahren ist der Kanon kunstwürdiger Stoffe gesprengt worden: Kunstausstellungen gleichen seither bisweilen Materiallagern voller Holzstapel, Erdhaufen, Altkleidersammlungen und Schaumstoffaufschäumungen. Auch organische Materialien von tierischen und menschlichen Körpern, wie Haare, Blut oder Knochen kommen in der zeitgenössischen Kunst vermehrt zur Anwendung. Die Verwendung von “Kunst-Stoffen” bringt jeweils bestimmte Konnotationen für das Kunstwerk mit sich, die sich aus den haptischen und ästhetischen Qualitäten, aus der Verwendungsgeschichte und den sich immer wieder verändernden Bedeutungszuschreibungen der Materialien ergeben.

SPEAKER

Sebastian Hackenschmidt studierte Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Hamburg. Seit 2005 ist er Kustos für Möbel und Holzarbeiten am MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst in Wien. Er ist Mitherausgeber des “Lexikon des künstlerischen Materials”(2002/2010) sowie des Bandes „Möbel als Medien“ (2011); zuletzt erschien sein Buch “Knochen. Ein Material der zeitgenössischen Kunst“ (2014)

ORT
Schmiede Hallein
Mauttorpromenade 7
5400 Hallein

BEGINN
18:00

DAUER
eine Stunde – Impus ca. 20 min, Dialog ca. 40 min.

subnetTALK
Einblick und Dialog im Spannungsfeld: Kunst, Forschung, Material.

subnetTALK ist ein offenes Dialogformat. subnet lädt Künstler*innen und Forscher*innen ein, einen Impuls zu Themen im Spannungsfeld Kunst, Material und Forschung zu geben. Dieser Impuls ist Grundlage für den folgenden Dialog. Beides – Impuls wie Dialog werden von FS1 aufgezeichnet und gesendet. Rüdiger Wassibauer moderiert den Dialog.

subnetTALK ist eine Kooperation zwischen dem Center for Human Computer Interaction (Uni Salzburg) und subnet.

Follow the links to see the past. subnetTALK(s) – vimeo.com (2011 – 2017)